BLD Bach Langheid Dallmayr - Anwalt
OK
PROF. DR. MATHIAS ULBRICH, LL.M.

Of Counsel

Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln
Tel
+49 221 944027-53
Fax
+49 221 944027-906
mathias.ulbrich@bld.de


TÄTIGKEITSBEREICHE

  • Betriebliche Altersversorgung
VITA

1991 – 1996
Studium der Rechtswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen

1996 – 1999
Rechts-Referendariat beim OLG Nürnberg/Fürth

1999 – 2000
LL.M.-Studium (International Business Law) an der University of Hull, England

2000 – 2001
Rechtsanwalt für betriebliche Altersversorgung, Unternehmensberatung Dr. Dr. Heissmann GmbH (heute TowersWatson GmbH), Wiesbaden

2001 – 2004
Assistent und Promotion zum Dr. iur. am Lehrstuhl Prof. Dr. Lüke, Juristische Fakultät, TU Dresden

2004 – 2005
Assistent der Geschäftsleitung Allianz-Lebensversicherungs AG/Vorstandsassistent Allianz Pensionsfonds, Leipzig/Stuttgart

2005 – 2009
Rechtsanwalt für betriebliche Altersversorgung, Unternehmensberatung TowersWatson GmbH, Wiesbaden

2009 – 2013
Leiter Rechtsabteilung (betriebliche Altersversorgung), AXA-Konzern AG, Köln

seit 2014
Professor für Wirtschaftsprivatrecht, insbesondere Arbeitsrecht mit internationalen Bezügen an der Hochschule Schmalkalden;
Of Counsel für betriebliche Altersversorgung bei BLD

Lehrtätigkeit
  • seit 2014
    Professur, Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Arbeitsrecht, Fakultät für Wirtschaftsrecht, Hochschule Schmalkalden
  • seit 2009
    Dozent, Arbeitsrecht der betrieblichen Altersversorgung, FH Kaiserslautern
  • 2006 – 2007
    Dozent, Arbeitsrecht der betrieblichen Altersversorgung, Dresden International University
  • 2002 – 2004
    Gastdozent, Europäisches Arbeitsrecht, Juristische Fakultät, Universität Zagreb, Kroatien
  • 2002 – 2004
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ausländische und Internationale Rechtsangleichung an der TU Dresden (Prof. Dr. Lüke, LL.M.)
  • 2003
    Gastdozent, International Labour Law, Faculty of Management, Robert-Gordon-University, Aberdeen, Schottland 
  • 2002 - 2003
    Dozent, Bürgerliches Recht, Sächsische Verwaltungsakademie, Dresden
Publikationen

Beiträge in Fachzeitschriften und Sonderausgaben (Auswahl):

  • Berliner bAV-Auftakt 2017: Das Betriebsrentenstärkungsgesetz und seine Umsetzung im Dialog, BetrAVG 2/2107, S. 173 – 178
  • Rückgedeckte Unterstützungskassen in der Insolvenz des Trägerunternehmens: Die Wirksamkeit satzungsrechtlicher Rückforderungsausschlüsse, zusammen mit Dr. Tobias Britz, BetrAV 2017, 9 ff.
  • Das betriebsrenten- und das versicherungsaufsichtsrechtliche Insolvenzsicherungssystem für die Direktversicherung, zusammen mit Dr. Joachim Grote, Praxishandbuch "Betriebliche Altersversorgung", 05/2016, S. 241 ff.
  • Das Sozialpartnermodell auf der Zielgeraden: Kommt die bAV II?, Betriebs-Berater 2016 2363 ff.
  • Direktversicherung in der Niedrigzinsphase: Aufsichtsrechtliche Aspekte und das System der Sicherungseinrichtung nach dem VAG, zusammen mit RA Dr. Joachim Grote, BetrAV 2016, 186 ff.
  • Der fehlende Rechtsanspruch: Ein Kernelement der Unterstützungskasse, BetrAV 2015
  • Die betriebsrentenrechtliche Zulässigkeit abgesenkter Garantien in Lebensversicherungsprodukten, zusammen mit Dr. Joachim Grote und Dr. Tobias Britz, BB 2015, 2677 ff.
  • Versorgungsberechtigte werden besser gestellt, Arbeit im Betrieb, 2015, Sonderausgabe bAV, 70- 74
  • Anspruch auf vorzeitige Auszahlung einer betrieblichen Altersversorgung wegen finanzieller Notlage des Arbeitnehmers?, zusammen mit Dr. Tobias Britz, DB 2015, 247 ff.
  • Eher nachteilig als förderlich: Das BMF-Schreiben vom 24.07.2013 aus dem Blickwinkel der bAV, Der Betriebs-Berater 2013, 2973 ff. (zus. mit RAin Ingela Schwebe)
  • Neue Fragen aufgeworfen: Das neue Schreiben des BMF zur geförderten Altersvorsorge, Versicherungswirtschaft 21/2013, 50 f. (zus. mit RAin Ingela Schwebe)
  • Nach dem Test-Achats-Urteil des EuGH: Verpflichtung zu Unisex auch in der bAV? Der Betrieb 2011, 2775 ff.
  • Versorgungszusagen mit gespaltener Rentenformel auf dem Prüfstand, Der Betriebs-Berater 2010, 1341 ff. (zus. mit RAin Dr. Verena Böhm)
  • Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts: Rechtssicherheit bei Entgeltumwandlung, Der Betrieb 2009, M I
  • Zeitwertkonten: BMF-Schreiben orientiert sich an SGB IV, Der Betriebs-Berater 2009, 1861
  • Zeitwertkonten nach Flexi II: Die Ansichten der Sozialversicherungsträger, Der Betrieb 2009, 1466 ff. (zus. mit RA Henning Rihn)
  • Flexi II: Licht und Schatten, Der Betriebs-Berater 2009, 550 ff. (zus. mit RA Theodor Cisch)
  • Auswirkungen auf die Praxis – Das neue Flexi-Gesetz, Arbeit und Arbeitsrecht, Sonderausgabe: Personalplanung – Neue Herausforderungen für das HR Management 2008, 84 ff. (zus. mit RA Theodor Cisch)
  • Ausführliche Kundeninformation im bAV-Geschäft: Wichtiger denn je, Kurs 03/2008, 24 ff. (zus. mit RA Dirk Kruip)
  • Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Förderung der Zeitwertkonten: Noch viel zu tun, Der Betriebs-Berater 2008, M I, (zus. mit RA Theodor Cisch)
  • Anmerkung zu BAG vom 24.01.2006 - 3 AZR 483/04, Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2007, 485 ff. (zus. mit RA Theodor Cisch)
  • Erkenntnisse zur Insolvenzsicherungspflicht von Langzeitkonten, Der Betrieb 2007, 1029 ff. (zus. mit RA Theodor Cisch)
  • Enforcing Core Labour Rights through the OECD Guidelines for Multinational Enterprises: Reflections on the Guidelines‘ Conciliation Process and the Current Linkage Debate, Zeitschrift für Internationales Arbeits- und Sozialrecht (ZIAS) 2004, 366 ff.
  • Pensionsfonds vs. Pensionskasse – ein praktischer Vergleich, Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (DZWiR) 2002, 449 ff. (zus. mit Johannes Nattermann)
  • Free Trade And Core Labour Rights: Status Quo Of A Discussion, Tilburg Foreign Law Review 2002, 393 ff. (zus. mit Carolin Negri und Markus Burianski)


Monographie:

 

  • Die gesetzliche Pflicht zur Insolvenzsicherung von Arbeitszeitkonten (Zeitwertkonten), 2008, Peter Lang Verlag (Dissertation)