OK
20.09.2021

König zu aktuellen Cyber- und Datenschutzentwicklungen


In der Ausgabe der PHi – Privathaftpflicht International (PHi 4/2021, S. 154 ff.) fasst BLD-Partner Dr. Franz König, LL.M. die aktuellen Entwicklungen zu Cyberrisiken, Cyberversicherungen und Datenschutzrecht zusammen und kommentiert diese. 

 

In den vergangenen Monaten waren erneut zahlreiche Unternehmen – darunter auch Versicherungsunternehmen – von Cyberangriffen betroffen. König thematisiert vor diesem Hintergrund u. a. die Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Cyberangriffe sowie die Sicherheitsrisiken, die das Thema Homeoffice – auch bei Rückkehr ins Büro – birgt.

Weitere Themen sind das vor Kurzem in Kraft getretene IT-Sicherheitsgesetz 2.0 und die von der BaFin veröffentlichten Entwürfe für MaRisk, BAIT und VAIT, die aktuelle Vorgaben für die IT-Sicherheit in Unternehmen enthalten. Als aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht stellt König die neuen EU-Standardvertragsklauseln für den Datentransfer in Drittstaaten sowie den Angemessenheitsbeschluss der EU zum Datenschutzniveau im Vereinigten Königreich vor. Abschließend geht er auf das Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetz und das Urteil des BGH zu Reichweite des datenschutzrechtlichen Auskunftsanspruchs nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO ein.