OK
10.11.2016

10. November 2016: Eistert stellt Entwicklungen der Rechtsschutzversicherung vor


Veranstaltungsdatum:
10.11.2016

Veranstaltungsort:

Hilton Cologne Hotel
Marzellenstraße 13-17
50668 Köln


Veranstaltungsbeginn:
09.30 Uhr

Die Tageskonferenz des VersicherungsForum am 10. November 2016 in Köln unter der fachlichen Leitung von BLD-Rechtsanwalt David Eistert, LL.M. beschäftigt sich mit dem Thema "Aktuelles zur Rechtsschutzversicherung".

Beginnend mit einem Blick auf die Mediation und insbesondere die im Juni ergangene Entscheidung des BGH zur Mediationsklausel sowie das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) widmen sich die Referenten im Folgenden den aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen der Rechtsschutzversicherung.

Aus dem Blickwinkel des Versicherers werden dabei zunächst Rechtsprobleme mit dem Dieselgate-Skandal, der Kampf auf dem Anwaltsmarkt um die Mandantenschnittstelle sowie die Profitabilität des klassischen RSV-Geschäftsmodells betrachtet. Auch neue Steuerungsmodelle und digitale Angebote werden mit einbezogen.

Anschließend wird die Entwicklung in der Rechtsprechung den Mittelpunkt bilden. Insbesondere die BGH-Entscheidung zur Bestimmung des Versicherungsfalls (IV ZR 214/14) und aus erster Hand Einblicke in die Rechtsprechung des OLG Düsseldorf zur Abwehrdeckung prägen hier das Programm.

BLD-Rechtsanwalt Eistert erläutert anschließend die praktische Anwendung der Abwehrdeckung bezogen auf das Gebührenrecht, Gebührenprozesse sowie den Begriff der Angelegenheit im Sinne von § 15 RVG, aber auch die Schlechterfüllung des Anwaltsvertrags und schlussendlich Regress-Möglichkeiten des Versicherers. Abgerundet wird sein Vortrag durch eine Übersicht weiterer Einwendungen gegen Gebührenforderungen.

Anmeldung sowie weitere Informationen zum Programm >>