OK
25.06.2019

BLD-Sonder-Workshop E-Scooter in Köln und München


Veranstaltungsdatum:
10.07.2019

Veranstaltungsort:

Köln – Live-Vortrag

BLD Bach Langheid Dallmayr
Rechtsanwälte Partnerschaftsgeselschaft mbB
Theodor-Heuss-Ring 13-15
50668 Köln

München – Videovortrag

BLD Bach Langheid Dallmayr
Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Karlstraße 10
80333 München


Veranstaltungsbeginn:
14.30 Uhr

Aus aktuellem Anlass findet am 10. Juli 2019 ein BLD-Sonder-Workshop zu allen rechtlichen Fragen des E-Scooters statt. Die Vorträge werden im Kölner Standort gehalten und im Rahmen einer Videoschaltung an den Standort München übertragen. Die Moderation in München übernimmt Rechtsanwältin Sibille Bucka.

Seit dem 15. Juni 2019 dürfen auch in Deutschland E-Scooter mit Betriebserlaubnis im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden. Der Gesetzgeber verspricht sich hiervon auch eine Entlastung des innerstädtischen Verkehrs. Das Magazin Süddeutsche Zeitung wies ironisch darauf hin, dass der Vorteil dieser elektronischen Tretroller zu einem Fünftel bei jungen Großstädtern und zu vier Fünftel bei Unfallchirurgen und Sportorthopäden liege. Wenn sich diese Einschätzung auch nur ansatzweise verwirklichen wird – worauf man sich einstellen muss –, sind die Versicherer und deren Betriebs- und Schadenspezialisten gefragt. Mit den Themen werden sich KH- und AH-Abteilungen befassen müssen, abhängig davon, wo die Risiken im Unternehmen gedeckt sind. Bei zu erwartenden Unfällen mit Fußgängern müssen im AH-Bereich die Haftungsabwägungen erfolgen.

Die Veranstaltung richtet sich daher an Mitarbeiter in AH und KH aus den Bereichen Schaden und Vertrieb. Diese gemischte Zusammensetzung soll zudem übergreifende Diskussionen fördern, die bei einem so neuen Thema für alle hilfreich sind.

Die BLD-Experten zum Vertragsrecht, zum Schadenrecht und zum Versicherungsaufsichts- sowie zum Vertriebsrecht werden während dieses Sonder-Workshops die wesentlichen Fragen vorstellen, die für die Bewertung der Vertrags- und Haftungsfragen notwendig sind.


THEMEN

Vorstellung der neuen gesetzlichen Regelungen zu E-Scootern –
Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) und deren Auswirkungen auf StVO und StVG
Rechtsanwältin Andrea Wieland

Typische Gefährdungs- und Haftungslagen
Rechtsanwalt Christian Tomson, MBL und Rechtsanwältin Andrea Wieland

Deckungsumfang und Obliegenheitsverletzungen
Rechtsanwalt Christian Tomson, MBL

Aufsichts- und vertriebsrechtliche Fragestellungen bei der Versicherung von E-Scootern

 

  • Spartenabgrenzung
  • Pflichtversicherung
  • Kurzzeitdeckungen
  • Onlinevertrieb per App

 

Rechtsanwalt Dr. Joachim Grote

Moderation
Rechtsanwalt Heinz Otto Höher

Im Anschluss an die Workshops lassen wir den Nachmittag mit einem Stehimbiss ausklingen. Wir werden uns auch sehr darum bemühen, dabei einen E-Scooter zum Ausprobieren zur Verfügung zu stellen.

Zur Anmeldung >>


KONTAKT
Kerstin Kaniuth (BLD Veranstaltungen)
Tel 0221 944027-848
E-Mail: veranstaltung@bld.de